Gute Aussichten im Bloghaus

Es war der dunkelste Sommer meines Lebens. Eine Netzhautablösung im rechten Auge hatte mir – wegen einer früheren Netzhautablösung im linken Auge – das fast komplette Sehvermögen genommen. Der Schatten, der sich über mich gelegt hatte, passte voll ins 2020er-Bild. Draußen Corona, drinnen blind.

Die Dunkelheit in der Dunkelheit brachte mich manchmal fast an meine Grenzen. Mehr als einen Monat lang musste meine Familie mich mit gesenktem Haupt ertragen. Damit die abgerissene Netzhaut wieder anwachsen konnte, musste ich Tag und Nacht mit dem Gesicht nach unten verbringen – auch beim Schlafen.

Aber mit Hilfe von Lore und Cassian haben wir auch diese Phase gemeistert. Von jetzt an kann es nur noch aufwärts gehen.

Und es ist bereits aufwärts gegangen. Genau genommen um sechs Stockwerke. Dort, einen Steinwurf von der schönsten Montrealer Markthalle entfernt, haben wir vor zwei Wochen im Stadtteil Pointe-St.Charles eine neue Wohnung bezogen.

Mit herrlichem Blick auf einen Park, in dem Menschen unaufhörlich joggen, radfahren, skateboarden, picknicken oder einfach den Tag und den Abend genießen. Gleich dahinter liegt der „Canal Lachine“, ein Ausläufer des St.-Lorenz-Stroms. Und dann natürlich die grandiose Sicht auf die Montrealer City. Großstadtleben im Grünen – mehr geht nicht für den Boulevardier.

„Warum zieht ihr denn um?“ Diese Frage wurde uns in letzter Zeit öfter gestellt. Und sie ist berechtigt: Das Fabrikloft in St. Henri war fein, aber auch klein. Zu klein, um darin einen kompletten kanadischen Winter zu überstehen.

Es wird der erste Winter seit mehr als einem Dutzend Jahren sein, den wir wohl ohne Unterbrechung in Kanada verbringen müssen. Nicht nur wegen Corona werden wir bis auf weiteres keinen Flieger besteigen. Die frisch operierte Netzhaut würde den Kabinendruck im Flugzeug kaum aushalten.

Danke, an alle, die während dieser harten Wochen an uns gedacht haben. An all die Freunde und Bekannten, die mir per Sprachnachrichten und oft stundenlangen Telefonaten Mut zusprachen und Durchhaltevermögen wünschten. Und auch an die Kollegen, die mir mit blindengerechten Aufträgen das Gefühl gaben, auch dann noch gebraucht zu werden, wenn der Blick nicht mehr messerscharf ist.

Das Licht am Ende des Tunnels fühlt sich wunderbar an. Auch wenn es im Moment nur ein Lichtlein ist.

 

 

13 Gedanken zu „Gute Aussichten im Bloghaus

  1. Wie schön, zu lesen, dass es Dir wieder besser geht! Wir alle Dich für Deine Disziplin und Durchhaltevermögen bewundert:). Möge es gesundheitlich jetzt nur bergauf gehen! Behalte doch dann und wann ein Audio bei – Deine Radiostimme ist sooooo wunderbar 😉. Herzliche Grüße aus dem Schwabenland von Manuela, Franz & Noah

    Gefällt 1 Person

  2. „Es war der dunkelste Sommer meines Lebens. Der Schatten, der sich über mich gelegt hatte, passte voll ins 2020er-Bild.“

    Dem ist auch meinerseits nicht viel hinzuzufügen. Umso schöner, dass es im wahrsten Sinne des Wortes Lichtblicke gibt. Ich habe an Dich gedacht!

    LG
    Prensal

    Gefällt 1 Person

  3. Herberto 🍀..soo nice to see you working the Blog again❗️ Glückwunsch zum familiären Teamwork und Durchhaltevermögen ! …und ein Hoch auf die Augenheilkunde !
    Meine Gedanken waren oft bei der *Gas Charge* für den nötigen Anpressdruck in deinem Auge ! Wahnsinn.! 🥂🍾..auf eine schnelle und möglichst vollständige Recovery !
    Dann bleibt nur noch das Virus im Zaum zu halten – bis zur Vaccination ! ?
    In der Zwischenzeit werdet ihr wohl genug zu tun haben ,mit der Einrichtung der neuen Bleibe !
    Spezielle Grüße aus der Ferne ! Ich halte für Euch hier die Stellung im Snowbird Refugium !
    R..🏝

    Gefällt 1 Person

  4. Lieber Herbert, mit großer Erleichterung habe ich die Neuigkeiten gelesen und freue mich über die positive Aussicht. Weiterhin drücke ich alle verfügbaren Daumen zur Genesung. Herzlichste Grüße aus Deutschland von Simone

    Gefällt 1 Person

  5. Here Comes The Sun! Lieber Hebo, ich verneige mich vor Dir! Das alles auszuhalten und dabei seinen Mut und seine Lebensfreude beizubehalten, ist schon höchst bemerkenswert. Mögen Deine Augen noch besser werden und Corona beherrschbar werden, dann wird’s im Winter 21/22 wieder was mit Mallorca; oder doch nochmals den Jakobsweg?

    Gefällt 1 Person

  6. Lieber Herbert, wir hatten uns schon große Sorgen gemacht. Aber die Aussichten klären sich- wie schön. Gute Besserung und viel Freude in der neuen Wohnung. Liebe Grüße von Cornelius und Heike ☀️🍀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.