Abschieds-Show mit Vollmond

Huch – was war das denn? Morgens kurz nach drei schon ein Scheinwerferkegel im Gesicht? Keine Panik: Es ist nur der Mond, der zur Unzeit sein gleißendes Licht über dem Lac Dufresne erstrahlen lässt.

Die Woche im Blockhaus geht heute zu Ende – ein Traum!

Tagsüber hochsommerliche Temperaturen, nachts kühles Schlafwetter bei offenem Fenster. Dem Indian Summer beim Blühen zuzuschauen ist ein Naturerlebnis, das sich nur schwer beschreiben lässt.

„Die Bäume sehen aus, als hättet Ihr sie angemalt“, schreibt mein Kumpel Joerg beim Anblick der Blog-Fotos. Das habe jemand anders für uns gemacht, antworte ich ihm, sie heißt „Madame Nature“. Joerg so: „Die Dame hat ‘nen geilen Pinselstrich!“

Zweimal sind wir während dieser Woche mit dem Boot über den See geschippert. Einmal, um mit dem Auto für Lebensmittel- und Getränkenachschub im 16 Kilometer entfernten Ste. Agathe zu sorgen.

Beim zweiten mal für eine Tagestour durch den wunderschönen Nationalpark „Mont Tremblant“ zum gleichnamigen Städtchen. Entschuldigung, aber die Wurstplatte mit Sauerkraut (und Salat !!!) musste sein. Da lacht sich selbst der Elch auf dem Fahrrad schlapp – siehe Foto.

Der Besuch in der Brauereigaststätte war übrgens nur mit Impfnachweis möglich. Das hat etwas Beruhigendes an sich.

Die Woche in Bildern. Zum Vergrößern einfach anklicken:

8 Gedanken zu „Abschieds-Show mit Vollmond

  1. Da würde ich unbedingt verlängern und jede Sekunde des Indian Summer ausnützen!
    Das mit dem Sauerkraut verstehe ich vollkommen; nur die Pommes wirken auf den schwäbisch/wienerisch geprägten Gaumen etwas befremdlich.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich glaube, da muss ich hin! :D Aber im Ernst: ein wirklich traumhaftes Plaetzchen. Auf den Herbst mit seinen Farben [auch sehr schoen, wenn auch mit „Indian Summer“ nicht zu vergleichen] muessen wir hier noch etwas warten. Fuer Ende Oktober und Anfang November haben wir zwei Ausfluege zum Lost Maples Park geplant. Da sollten die Ahornbaeume dort schoen bunt sein. Hoffentlich erwischen wir die richtige Zeit, denn man kann nicht spontan buchen. Der Zugang zum Park ist schon weit im Voraus ausgebucht.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.