Radio für alle – ganz umsonst

Das Großartige im Leben ist: Man lernt immer noch dazu. Ich habe in den letzten Tagen und Wochen viel über Podcasting gelernt. Als Konsument war mir das „Radio-für-alle“-Konzept natürlich bekannt. Aber als Macher eines eigenen Podcasts brauchte ich ganz viel Hilfe.

Die kam von allen Seiten. Da war zunächst natürlich Lore, die mich erst auf die Idee brachte, meinen eigenen Storytelling-Podcast ins Netz zu stellen. Ihr Argument: „Deine Geschichten kennt man ja inzwischen bis zum Abwinken. Erzähl’ doch mal anderer Leute Geschichten“. Gesagt, getan.

Dann war da Nora, die mir als besonders kreativer Kopf schon vor Jahren in einem Seminar für OnlinejournalistInnen in Köln aufgefallen war. Sie selbst betreibt gleich drei Podcasts (Links weiter unten) Für einen von ihnen ist sie sogar für den renommierten Grimmepreis nominiert worden. Nora erzählte mir in einem einstündigen Telefonat, welches Equipment sie für ihren Podcast verwendet, welche Software sie benützt und was zur technischen Optimierung nötig ist. Danke, Nora!

Und dann Louisa. Eine kluge junge Frau mit super tollen Podcast-Ideen. Weil auch sie sich das meiste in diesem Medium selbst beigebracht hatte, war sie bestens dafür gerüstet, einen Laien wie mich am Händchen zu halten. Erstaunlich, wozu man als Autodidakt in der Lage ist, wenn ein schönes Ziel vor Augen liegt. Danke, Louisa!

Rüdiger war ein weiterer Ansprechpartner. Wir kennen uns persönlich zwar nicht, als Kollegen sind wir jedoch seit gut 25 Jahren verbandelt. Als Redakteur und Moderator des Hessischen Rundfunks bestellte er beim Kanada-Korrespondenten jede Menge Hörfunktbeiträge. Inzwischen ist auch Rüdiger offiziell im Ruhestand. Als Reisejournalist betreibt er jedoch einen viel gehörten Podcast mit dazugehöriger Webseite. Danke, Rüdiger!

Weltweit sind etwa eineinhalb Millionen Podcasts auf Sendung. Allein Apple bietet mehr als 500tausend Podcasts in mehr als 100 Sprachen an. (Stand: Oktober 2020)

Dass Podcasting in den USA und Kanada populärer ist als im Rest der Welt, ist nicht weiter überraschend. Das Bedürfnis, sich in Wort und Ton mitzuteilen, war hier schon immer groß. Außerdem herrschte hier schon immer eine größere Technik-Affinität als in Europa, mal von skandinavischen Ländern abgesehen. Seriösen Quellen zufolge werden in Nordamerika in jedem zweiten Haushalt Podcasts gehört.

In Deutschland ist dagegen noch viel Luft nach oben. Lediglich 22 Prozent der Bevölkerung hat im vergangen Monat mindestens einmal in einen Podcast hineingehört.

Nora Hespers:  DIE ANACHRONISTIN  / WAS DENKST DU DENN?  / MENSCH, FRAU NORA!

Louisa Plasberg:  LEHRJAHRE

Rüdiger Edelmann: DEUTSCHES REISERADIO

Und nicht vergessen: DEINE STORY – MEINE STIMME

Übrigens: Die größte Freude machst Du PodcasterInnen, indem Du ihre Podcasts nicht nur hörst, sondern sie auch abonnierst. Mehr Unterhaltung umsonst geht nicht.

2 Gedanken zu „Radio für alle – ganz umsonst

  1. Einer meiner Freunde ist im Seniorenheim, vor einiger Zeit haben wir noch den Jakobsweg verfolgt
    Herbert Bopp, und hatten viel Spaß. Genau in der Corona-Zeit, und 5 Wochen kein Besucherrecht.
    Und heute konnte man, wenn man einen Corona-Schnelltest durchführen ließ rein, in einen großen Raum für uns, die Freude war groß. Da kam mir der Podcast recht, den hatte ich im Gepäck, und ich habe ihm den vorgespielt. Nie vorher wusste ich was Podcast ist, wir waren begeistert, hat er doch auch eine Augenkrankheit. Die Kerze die angezündet wurde auf dem Jakobsweg, war nicht umsonst. Eine Stunde die sehr schnell vorbei war, dank Dir ein schöner Tag.
    Gruß Eifel55 aus dem M. F.
    P. s. und diese beruhigende Stimme.

    Gefällt 1 Person

  2. Tja , Herberto ,bei so vielen Begeisterungsstürmen für ‘Das Projekt Podcast’ , da wird selbst dieser “Analog man im Cyberspace” fiebrig ! ( oh, da muss man auch vorsichtig sein, wo heute überall beim eintreten Temperatur gemessen wird❗️)
    Deinen ersten Podcast habe ich auf jeden Fall sehr gerne angehört ! Eine tolle Leistung – rundum ❗️👏 Es verlangt nach mehr❗️XR..🏝

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.